Prof. Dr. Hanns Ruder

* 3.11.1939   ✝ 17.10.2015


Ruder Verwaltungs-GbR
Hintere Grabenstr. 30
72070 Tübingen

Tel   (0 70 71) 7 08 40 01
Fax  (0 70 71) 7 08 40 02
E-Mail sekretariat@familie-ruder.de






Forschungsschwerpunkte
Materie in extrem starken Magnetfeldern, Radiopulsare, Röntgenpulsare, magnetisierte Weiße Zwerge und Neutronensterne, numerische Methoden in der Hydrodynamik und in der allgemeinen Relativitätstheorie, Akkretionsscheiben und -säulen, Biomechanik und Visualisierung






Veröffentlichungsliste






Vita
geb. 03.11.39,
Diplom 1964,
Promotion 1967,
Habilitation 1972 Universität Erlangen-Nürnberg,
1972 - 1978 wiss. Rat und
1978 - 1983 Professor für Theoretische Physik, Universität Erlangen-Nürnberg,
ab 1983 Professor für Theoretische Astrophysik, Universität Tübingen,
1993 - 1996 Vorsitzender des Vorstands der Astronomischen Gesellschaft,
1994 - 2006 Sprecher des Sonderforschungsbereichs 382 "Verfahren und Algorithmen zur Simulation physikalischer Prozesse
auf Höchstleistungsrechnern",
2002 Robert-Wichard-Pohl-Preis,
2006 Medaille für Naturwissenschaftliche Publizistik der Deutschen Physikalischen Gesellschaft






Sternwarten

Remote Teleskop in Südfrankreich

Capella Observatory






Vorträge

Bilder zum Vortrag "Dunkle Materie, dunkle Energie (finstere Gedanken) -
moderne Entwicklungen in der Kosmologie"


Bilder zum Vortrag "Was Einstein noch nicht sehen konnte - Visualisierung relativistischer Effekte"






18.01.16