Sonderforschungsbereich 382

Verfahren und Algorithmen zur Simulation physikalischer Prozesse auf Höchstleistungsrechnern

Methods and Algorithms for Simulating Physical Processes on Supercomputers

1994 - 2006 (beendet)

Universitäten Tübingen und Stuttgart






[ Projekte] [ Ergebnisse]



Der Sonderforschungsbereich wurde zum 01.07.1994 bewilligt. Mit seinen vier Förderphasen hatte er eine Gesamtlaufzeit von 12 Jahren und endete zum 31.12.2006. Zentrale Idee war es, die an den Universitäten Stuttgart und Tübingen vorhandenen Aktivitäten im Bereich Computational Physics zu konzentrieren. Eine längerfristige projektbezogene Zusammenarbeit von Physikern, Mathematikern, Informatikern und Mitarbeitern der Rechenzentren sollte durch optimale Nutzung der regional verfügbaren Supercomputerleistung und Rechnerinfrastruktur die Forschung interdisziplinär voranbringen. Natürliche Schwerpunkte dabei waren Modellbildung und Simulation, numerische Algorithmen, Datenverarbeitung sowie Visualisierung. Inhalt war unter anderem das astrophysikalische Problem des Verschmelzens zweier Neutronensterne: Angefangen von der Bestimmung realistischer Zustandsgleichungen über Lösungsmethoden für die Einsteinschen Feldgleichungen mit relativistischer Hydrodynamik, Implementierung effizienter Algorithmen zur Berechnung der Gravitationswellenabstrahlung bis hin zur Visualisierung von Ergebnissen in gekrümmten Raumzeiten.


Kontakt

Prof. Dr. Hanns Ruder
Hintere Grabenstraße 30
72070 Tübingen
Tel   (0 70 71) 25 32 95
Fax (0 70 71) 2 56 58 56